Tutorium

Kontextuelles Neurophysiologisches Resetting (KNR)

nach Peter Reichardt

Kontextuelles Neurophysiologisches Resetting ( KNR ) basiert auf den Grundlagen warum die Dinge im Leben so sind wie sie sind.

Aufbauend auf Genetik, Primatenforschung, Verhaltens und Gehirnforschung kann man Muster erkennen und erklären warum wir Menschen uns so verhalten wie wir es tun.

 

Wir Menschen sin alle Individuen mit individuellen Geschichten, hinter denen jedoch immer ganz grundlegende stereotype Muster liegen. Das Leben folgt für alle Menschen bestimmten Grundsätzen die wir genau so wenig ändern können, wie das wir alle essen und auf die Toilette gehen müssen. Diese Grundsätze bewusst anzunehmen ist Grundlage des kontextuellen Ansatzes. Beispiel: Man kann sich gerne ein Leben lang ärgern das man möglicherweise rotblonde Haare hat, und immer schwarz färben weil man meint so besser auszusehen und deshalb alle 2 Wochen die Haare färben lassen, oder sich so annehmen wie man ist und den Stress aufgeben.

 

 

  • kontextuellen Gedanken, also warum die Dinge im Leben so sind wie sie sind und den 
  • Neuro Physiologischen Ansatz, also durch intensive  Körpererfahrungen unter Hypnose Veränderungen zu manifestieren, zeigt sich als ungleich stärker und nachhaltiger als alle rein linguistisch, also sprachlich indizierten Veränderungen.

Kontextuelles Neurophysiologisches Resetting ( KNR )


NLP - Neuro Linguistische Programmierung

 

FUNKTION

NLP basiert auf der Möglichkeit im Zustand einer guten vertrauensvollen Beziehung die Vernetzung der Neuronen durch Sprache (Linguistik)  von einschränkenden, fremdbestimmten Mustern zu selbstbestimmten Verhaltensweisen um zu programmieren.

 

GRUNDANNAHMEN:

  1. Die Landkarte ist nicht das Gebie
    Die Landkarte ist eine subjektive Abbildung des Gebietes also der  Realität. Jeder Mensch hat aufgrund seiner Filter seine individuelle Wahrnehmung und lebt damit in seiner eigenen Realität.
  2. Jeder Mensch trifft seine Entscheidungen immer aufgrund seiner Landkarte, also aufgrund seiner subjektiven Wahrnehmung.
  3. Jeder Mensch trifft immer unter allen Umständen die im best mögliche Entscheidung für sich. Dies geschieht immer aufgrund einer positiven Absicht, also um ein Bedürfnis zu befriedigen. Freude Erlangen oder Schmerz vermeiden.

WIESO IST NLP SO MÄCHTIG?

  • Im NLP gibt es kein scheitern.
  • Im NLP gehen wir davon aus, dass jeder scheinbare Misserfolg nur ein Feedback darüber ist, das eben dieser Weg das angestrebte Ziel zu erreichen nicht funktioniert. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es nicht möglich ist das angestrebte Ziel zu erreichen sondern ist ein Ansporn einen anderen Weg einzuschlagen um das Ziel zu erreichen.
  • Die meisten Dinge im Leben scheitern deshalb, weil aufgegeben wurde bevor das Ziel erreicht wurde.

INTENTION:

 

Erkenne und bewege Dich so schnell wir Möglich auf der Landharte Deines Klienten, verstehe die positive Absicht hinter seiner Kommunikation und hilf ihm diese zu erreichen.


Neurologische Ebenen

  • Identität
  • Werte
  • Überzeugungen
  • Fähigkeiten
  • Verhalten
  • Umfeld